Vom Coronavirus zur Ökologie

Liebe Brüder und Schwestern,

Zu Beginn der Urlaubszeit freuen wir uns, durch die Atempause in der Corona-Pandemie einen Teil unserer Freiheit zurückzugewinnen. Mit Freude und meist unter großem Aufwand konnten wir die Wiederaufnahme der Gottesdienste in unseren Gemeinden intensiv miterleben. Ich denke im Besonderen an die Chrisam-Messe, die in Banneux unter freiem Himmel – genau zwischen zwei Regenschauern – gefeiert wurde; an das Fronleichnamsfest in der Sankt-Martin-Stiftskirche von Lüttich, das um eine Woche verschoben wurde, und an die Firmungen, die zu Pfingsten im Heiligtum „Petit-Lourdes“ in Bassenge, und an vielen anderen Orten gefeiert wurden.

Wir hoffen, dass diese Erholungsphase anhält und sich auf der ganzen Welt verbreitet. Wir beten für die gesamte Menschheit und versuchen, mehr Respekt vor der Natur zu zeigen, um ähnliche Katastrophen zu vermeiden. Deshalb engagiert sich unser Bistum besonders für den ökologischen Wandel. Dank Joaquim Lesne hat der Diözesandienst für den ökologischen Wandel ein Vademekum zum Thema Ökologie erstellt. Es wird unseren christlichen Gemeinschaften erlauben, etwas über dieses Thema zu lernen und bestimmte innovative Grundhaltungen in die Praxis umzusetzen. Besorgen Sie sich jetzt dieses Vademekum beim Vikariat „Evangelium & Leben“ und bereiten Sie den Monat September, den Monat der Ökologie, durch eine öffentliche Initiative zur Verbreitung der christlichen Haltung in Fragen der Ökologie vor!

Vorher jedoch feiern wir Mariä Himmelfahrt! Dies wird der Anlass zu fröhlichen Feiern in Lüttich, Huy, Banneux und anderswo sein. Anschließend findet die Diözesanpilgerfahrt nach Lourdes statt! Sie wird diejenigen erfreuen, die teilnehmen können! Ich werde vor Ort sein und mit den dort versammelten Pilgern für die ganze Diözese beten.

Nutzen Sie den Sommer, um wieder im Einklang mit der Natur und mit Ihrem Körper zu leben! Nutzen Sie diesen Sommer, um Ihre Zuneigung auf die Armen und Bedürftigen auszuweiten! Nutzen Sie diesen Sommer, um sich spirituell weiter zu entwickeln und den Geist Gottes in sich aufzunehmen!

Ich wünsche Ihnen allen einen angenehmen Sommer und eine schöne Ferienzeit!

† Jean-Pierre Delville, Ihr Bischof